Sitemap   Wissensch.+Technik   Astronomie+Raumfahrt   Wasser   Medizin   HTML-Tutorial   Politik+Gesellschaft   Wirtschaft+Ökonomie   Harz+Oberharz   Skandinavien   Humor+Satire   Sonstiges   Downloads
Grimm, H.:

Zusammenhänge zwischen Arbeitsplätzen und Lohnkosten

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/arbeitsplaetze-lohnkosten.shtml
zuletzt aktualisiert am 22.11.2016

Angeblich führen sinkende Lohnkosten zu einer Zunahme der Anzahl der Arbeitsplätze. Aber stimmt das wirklich?

Wie unsere Unternehmer ja selbst immer sagen, besteht ihre Aufgabe im Geld verdienen und nicht darin, möglichst viele Leute zu beschäftigen. Folglich orientiert sich ein Wirtschaftsunternehmen bei seiner Beschäftigungspolitik auch nicht daran, wie viele Mitarbeiter man mit den vorhandenen Geldmitteln beschäftigen könnte, sondern daran, wie viele Beschäftigte man zwingend benötigt, um die für den aktuell möglichen Absatz erforderliche Produktion zu schaffen. Kurzum: Der Absatz muss steigen, wenn wieder vermehrt eingestellt werden soll.

Bei sinkenden Löhnen ist es allerdings schwer vorstellbar, dass der Absatz im Inland steigt, da sich Verbilligung der Produkte und Lohnsenkung bestenfalls die Waage halten können. Folglich muss er im Ausland erfolgen, was deshalb gelingen kann, weil wegen der niedrigeren Lohnkosten auch niedrigere Preise erzielt werden können. Das Ergebnis einer Lohnsenkung wäre also im günstigsten Fall: Mehr Arbeit für Alle, bei insgesamt gleich bleibendem Wohlstand. (Es sei denn, auch im Ausland werden die Lohnkosten gesenkt. Dann ist alles wieder beim Alten.) Ist dies wirklich das was wir erreichen wollen???

Die Bewohner der übrigen Welt könnten sich dagegen freuen: Sie können sich nun mehr leisten, da die Deutschen Waren plötzlich sooo billig sind ...
Fazit: Preissenkungen sind nur dann sinnvoll, wenn auf Grund von mangelhaften Produkten die Preise nicht akzeptiert werden. Das ist aber offenbar nicht der Fall: Die Deutschen sind immer noch Großexporteure und legen weiterhin, wenn auch verhalten, zu.

Gästebuch   Impressum   Zitationsregeln   Disclaimer   Layout