Sitemap   Wissensch.+Technik   Astronomie+Raumfahrt   Wasser   Medizin   Blogs   HTML-Tutorial   Politik+Gesellschaft   Wirtschaft+Ökonomie   Harz+Oberharz   Skandinavien   Humor+Satire   Sonstiges   Downloads
Grimm, H.:

Blog Corona-Virus, Covid-19, SARS-Cov-2

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/blog_corona-virus-covid-19-sars-cov-2.shtml
zuletzt aktualisiert am 23.05.2022

Auf dieser Seite werden Kurzbeiträge zum o.g. Thema in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht. Blogs zu weiteren Themen sind auf der Sitemap verlinkt: Sitemap/Blogs



Inhalt:
23.05.2022: Corona-Impfung und Nebenwirkungen



Corona-Impfung und Nebenwirkungen
23.05.2022

Wenn heute jeder Deutsche einen Pfefferminzbonbon verabreicht bekäme, würden innerhalb von 3 Wochen nach Einnahme dieses Pfefferminzbonbons Hunderttausende von ihnen an Fieber, starken Kopfschmerzen, Durchfällen, Übelkeit oder anderen Symptomen leiden, Viele gar einen Herzinfarkt erleiden, und bis zu 60.000 von ihnen würden sterben. Wenn ihnen bei Verabreichung gesagt worden wäre, sie mögen auf "Nebenwirkungen" innerhalb der folgenden 3 Wochen achtgeben und diese "Nebenwirkungen" ggf. als Verdachtsfälle melden, dann käme ein gehöriges Sümmchen an gemeldeten Verdachtsfällen zusammen.

Doch Verdachtsfall bedeutet keineswegs, dass der Pfefferminzbonbon tatsächlich Auslöser der beobachteten Symptome bzw. Todesfälle ist. Denn tatsächlich treten diese aus ganz anderen, oft unbekannten Gründen ein, unabhängig von der Einnahme eines Pfefferminzbonbons, einer Schlaftablette (beispielsweise) oder einer Impfung. Angesichts der durchschnittlich mehr als 2 Corona-Impfungen pro Einwohner wurden demnach erstaunlich wenige Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen an das PEI gemeldet.

Zu diesen gemeldeten Verdachtsfällen zählen auch einige 1000 Todesfälle, die von Impfkritikern immer wieder als angeblicher Beleg für ein hohes Impfrisiko angeführt werden. Tatsächlich belegen diese Zahlen gar nichts, und dass nicht weitaus mehr Todesfälle auf der Impf-Verdachtsliste stehen, liegt u.A. daran, dass man Menschen mit hoher Morbidität (sehr schlechtem Allgemeinzustand) vorsichtshalber gar nicht impft.

Welche Nebenwirkungen tatsächlich auftreten, und wie häufig sie sind, kann nur durch eine randomisierte placebokontrollierte Doppelblindstudie festgestellt werden. Dies wurde für alle hier zugelassenen Corona-Impfstoffe an zehntausenden von Freiwilligen getan, wobei sowohl bei den tatsächlich Geimpften als auch bei den Scheingeimpften (nur Kochsalzlösung gespritzt) jeweils einige wenige Todesfälle aufgetreten sind. Einige Symptome traten in der Gruppe der tatsächlich Geimpften allerdings deutlich häufiger auf, wie z.B. kurzzeitiges Fieber oder Schüttelfrost, wodurch erwiesen ist, dass diese Symptome als Nebenwirkung der Corona-Impfung auftreten können.





Hinweis: Im Vergleich zu einem Video kommt ein Blog mit sehr viel geringeren zu übertragenden Datenmengen aus. Der Großteil davon wird durch Bilder verursacht. Um unnötige Bildübertragungen zu minimieren, werden bei älteren Beiträgen ggf. die Bildaufrufe durch Links auf die betreffenden Bilder ersetzt, so dass diese bei Bedarf gesondert heruntergeladen werden können.
Schleichwerbung: Ich werde von niemandem gesponsert und von niemandem dafür bezahlt, bestimmte Produkte zu "promoten". Soweit es sinnvoll ist, Hersteller oder Händler für einen bestimmten Gegenstand zu nennen, werde ich das natürlich tun, dies ist dann normalerweise eine bloße Info, ohne Empfehlungscharakter. Soweit Herkunftshinweise oder Firmenlogos auf Fotos erkennbar sind, habe ich beim Fotografieren nicht darauf aufgepasst und wollte die betreffende Stelle dann auch nicht nachträglich vernebeln.

Gästebuch   Impressum   Datenschutz
Disclaimer   Zitationsregeln   Layout